FRAGEN?​

KONTAKT(-Formular)

Thomas Chr. Ruschke

freiberuflicher Entbindungspfleger

"Hebamme in Frankfurt am Main"

Wolfsgangstraße 65

60322 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0) 69 / 348 74 632

Logo2_relief-01_kl.png

TERMINVEREINBARUNG


Bitte schreiben Sie mir eine Anfrage per E-Mail oder nutzen Sie das Anfrageformular, um einen Termin anzufragen.

Ich freue mich über Ihre Anfrage!

REGULÄRE ARBEITSZEITEN
 

Montag:

 

Dienstag:

Mittwoch:
 

Donnerstag:
 

Freitag:

08:00-16:00

08:00-16:00

 

08:00-16:00

 

08:00-16:00

 

08:00-16:00

© 2017-2019 - All Rights Reserved - Alle Rechte Vorbehalten

Empfehlung als Hebamme: Rückmeldungen von Familien

„Ich habe Thomas im Frühjahr 2017 kennengelernt, als ich eine Hebamme für die Geburt meines ersten Kindes gesucht habe. Nach einem ersten Kennenlerntermin fand ich Thomas auf Anhieb sympathisch, hatte jedoch ein paar Punkte bei denen ich etwas skeptisch war und erst durch die wunderbare Betreuung überzeugt wurde. Auch wenn sich alle Bedenken als unnötig erwiesen haben, möchte ich trotzdem kurz auf diese eingehen, falls andere Mütter ebenfalls unsicher sind.

Erstens: Thomas ist ein junger Mann und keine alte Frau mit eigenen Kindern (oder sogar Enkelkindern). Ich wusste, dass ich gerne stillen möchte, aber auch, dass Stillen bei mir aufgrund einer OP nicht so einfach werden wird. Ich hatte Bedenken, dass eine junge, männliche Hebamme nicht die Erfahrung und das notwendige Verständnis hätte, um mir bei eventuellen Problemen helfen zu können. Genau das Gegenteil war der Fall: Ich hatte zwar einen sehr schwierigen Stillstart, aber Thomas hat mir (im Gegensatz zu der Stillberatung im Krankenhaus) eine einfache und klare Anleitung an die Hand gegeben, wie ich mit den Problemen umgehen kann. Ich bin mir sicher, dass ich ohne ihn heute nicht seit einigen Monaten erfolgreich und glücklich stille würde.

Zweitens: Thomas legte großen Wert darauf, dass ich vor der Geburt einige Vorsorgetermine bei ihm absolviere. Eigentlich hatte ich nichts gegen diese Regelung, aber meine Frauenärztin war von der Idee nicht sonderlich begeistert und ich war verunsichert, ob ich den "Kampf" um die Verteilung der Vorsorge-Einheiten aufnehmen sollte. Letztendlich war ich aber sehr froh, dass ich die Vorsorgetermine bei Thomas hatte. Zum einen war es sehr aufschlussreich den Unterschied zwischen der natürlichen Hebammen-Arbeitsweise und der ärztlichen Seite kennenzulernen. Auf der anderen Seite hat Thomas - im Gegensatz zu meiner Ärztin - alle Schritte der Untersuchungen bis ins Detail erläutert und hat so einige Fragen, die bei den Frauenarzt-Besuchen offen geblieben sind, geklärt. Zudem hat er bereits während der Vorsorgeuntersuchungen wertvolle Tipps für die Zeit im Wochenbett (z.B. Vorbereitung der Brust aufs Stillen, unter Berücksichtigung meiner OP) geben können. Am wichtigsten war es jedoch, dass ich Thomas in den Vorsorgeterminen bereits sehr gut kennen lernen und Vertrauen aufbauen konnte. Im Wochenbett konnte ich deshalb mit gutem Gewissen seine Ratschläge befolgen und gut gemeinte (aber verunsichernde) Ratschläge aus Verwandtschaft, Freunden oder aus dem Krankenhaus ausblenden.

Drittens: Thomas hat mir in der Kennenlernstunde gesagt, dass er keine Bereitschaft anbietet. Auch wenn ich natürlich gut verstehen kann, dass der Hebammen-Beruf mit 24/7 Bereitschaftsdienst für das Privatleben extrem schwierig sein muss, hatte ich Bedenken, dass mir meine Hebamme genau in dem Moment nicht zur Seite stehen kann, in den ich sie am dringendsten benötige. Thomas war jedoch in jeder Minute in der wir ihn brauchten für uns da und hat sehr flexibel auf individuelle Bedürfnisse Rücksicht genommen. So habe ich mich z.B. in der Nacht der Geburt spontan entschieden bereits am nächsten Tag nach Hause zu wollen, weil ich mich im Krankenhaus nicht sonderlich gut aufgehoben gefühlt habe. Thomas hat sich sofort bereit erklärt, in den nächsten Tagen täglich bei uns vorbei zu schauen und uns bei dem Start in den eigenen vier Wänden zu helfen.

Im Endeffekt hat uns Thomas vor und nach der Geburt wundervoll unterstützt, nicht nur auf fachliche Weise sondern auch emotional. Mein Lebensgefährte und ich sind uns einig, dass wir in den ersten Tagen des Wochenbetts häufig nicht gewusst hätten, was wir ohne Thomas gemacht hätten. Wir würden uns glücklich schätzen, wenn er uns auch in der nächsten Schwangerschaft betreuen würde und können ihn uneingeschränkt weiterempfehlen!“

N. G., Januar 2018, Frankfurt am Main

„Als ich in der 14. Schwangerschaftswoche anfing eine Hebamme zu suchen, war ich für Frankfurter Verhältnisse schon ziemlich spät dran. Umso schöner, dass wir dabei mit Thomas einen solchen Glücksgriff gelandet haben. Schon im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen hat Thomas einen großen Anteil daran gehabt, dass ich eine schöne und unbesorgte Schwangerschaft erleben durfte. Wäre ich nur von meinem Frauenarzt betreut worden, wäre dies sicher anders gewesen. In der Zeit im Wochenbett hat Thomas unserer frischgebackenen Familie mit seiner unaufgeregten, einfühlsamen und liebevollen Betreuung wunderbar zur Seite gestanden und sehr dazu beigetragen, dass ich eine tolle Stillbeziehung zu meinem Sohn aufbauen konnte. Wir haben uns von Thomas rundum gut betreut gefühlt und würden uns sehr freuen, wenn wir auch das nächste Kind mit ihm "gemeinsam schaukeln". ;)“

Marina, Frankfurt am Main, Monat der Geburt: September 2017

„Die Begleitung von Thomas war extrem wertvoll. Nicht nur nach der Geburt im Wochenbett sondern auch bei der Vorsorge in der Schwangerschaft war er der beste Ansprechpartner, den ich mir vorstellen kann. Während der Schwangerschaft habe ich mich bei ihm eindeutig besser betreut gefühlt als bei meiner Frauenärztin. Thomas vereint eine sehr hohe fachliche Expertise mit einer menschlich ganz tollen Art. So gab es in Schwangerschaft und Wochenbett keine Sorge zu der er keinen hilfreichen Rat wusste. Er war stets sehr einfühlsam und respektvoll und hat eine ruhige und vertrauensvolle Atmosphäre geschaffen. Besonders positiv hervorzuheben ist, dass er sowohl auf das Wohl des Kindes als auch der Mutter achtet – physisch und psychisch. Mit Thomas Hilfe habe ich es geschafft, meine Ängste vor der Geburt im Rahmen zu halten und immer mehr auf meine Fähigkeiten als Mama zu vertrauen. Auch mein Mann war von Thomas Hilfe begeistert, da er eine Reihe guter Tipps erhalten hat, wie er mich während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett tatkräftig unterstützen kann.“

I., Frankfurt, August 2017

„Meine anfängliche Skepsis gegenüber einer männlichen Hebamme konnte ich sofort ablegen, als ich dich lieber Thomas kennenlernte. Schon bei den Vorsorgeterminen und im Geburtsvorbereitungskurs hast du mir mit deiner sympatischen und offenen Art und deinem umfangreichen Fachwissen meine Sorgen und Ängste genommen. Besonders im Hinblick auf die Geburt meiner Tochter konnte ich so viel entspannter sein und mehr auf mich und meinen Körper vertrauen.
Durch die Frühgeburt meiner Tochter war die Zeit im Wochenbett zunächst nicht leicht und ich möchte dir noch einmal von Herzen danken, wie du uns zur Seite gestanden und bestärkt hast. Gerade beim Thema Stillen konntest du die fehlende Unterstützung auf der Frühgeborenenstationen während deiner Nachsorgetermine wieder auffangen und uns so zu einer schönen Stillbeziehung verhelfen. Ich habe dich immer als sehr engagiert wahrgenommen und ich fühlte mich stets mit all meinen Fragen, Sorgen und Unsicherheiten ernst genommen! Betonen möchte ich auch, dass du dir immer sehr viel Zeit sowohl für mich, als auch für meine Tochter genommen hast.“

Sarah, Frankfurt am Main, Monat der Geburt: Januar 2017

„Meine Geburt war nicht ganz einfach, so dass ich mir leider eine grosse Geburtsverletzung zugezogen habe. Obwohl ich Verletzungsbeschwerden hatte, meinten Ärzte, dass man nichts weiter machen könne und man eben Geduld haben müsse. Thomas hatte jedoch im Wochenbett zahlreiche Tipps parat, die mir halfen und dazu beitrugen, dass ich in kürzester Zeit wieder vollständig gesundete. Er hat mir ausserdem geholfen unser Hütchen-Stillproblem zu lösen und mir die Angst vor einer weiteren Geburt genommen. Thomas betreibt seinen Job mit viel Leidenschaft, weshalb wir uns sehr gut aufgehoben gefühlt haben. Noch ein Kind? Gerne und hoffentlich wieder von Thomas betreut. Danke, dass du uns einen so guten und sorgenfreien Start ins Familienleben ermöglicht hast.“

Sabine, Frankfurt am Main, Monat der Geburt: März 2017

„Zunächst möchte ich Dir lieber Thomas auf diesem Wege nochmals vielen Dank sagen für Deine intensive Betreuung vor und nach der Geburt unseres Sohnes. Mir hat die gemeinsame Zeit sehr viel Spaß gemacht und ich habe mich rundum gut von Dir betreut gefühlt. Ich habe Dich immer als sehr engagiert erlebt und als jemand der mit vollem Einsatz bei der Sache ist. Mit Deiner lockeren Art und Deinen modernen Ansichten und Tipps rund um das Thema Schwangerschaft, Geburt und Kind bist Du mir in unserer gemeinsamen Zeit richtig ans Herz gewachsen. Jegliche Unsicherheiten die trotz der bereits zweiten Schwangerschaft bestanden, konntest Du mir mit Deinem Fachwissen und Deiner überzeugenden Art nehmen. Besonders hervorheben möchte ich hier auch nochmals, dass Du es geschafft hast, jegliche Stillprobleme, die es bereits mit meinem ersten Sohn gab ad acta zu legen. Seitdem sind mein zweiter Sohn und ich ein eingespieltes Stillteam! Wie gesagt, vielen vielen Dank und für die Zukunft wünsche ich Dir viel Erfolg und alles erdenklich Gute. Bleib so wie Du bist!“

Christina, Frankfurt am Main, Monat der Geburt: Januar 2017

„In meiner Vorstellung war eine Hebamme eine ältere Dame, die selbst Kinder hat und schon viele Jahre als Hebamme tätig ist. Und dann lernten wir Thomas kennen. Schon während der Schwangerschaft hat Thomas mich eng begleitet, hat sich viel Zeit für die Vorsorgetermine genommen und eng mit meinen betreuenden Ärzten zusammengearbeitet. Im Wochenbett war Thomas immer geduldig, zuverlässig und hilfsbereit. Am meisten hat mich aber beeindruckt, wie liebevoll und einfühlsam Thomas mit unserer Tochter umgegangen ist.
Wir würden Thomas jederzeit wieder als Hebamme engagieren und können ihn jedem weiterempfehlen!“

Marina und Julian, Frankfurt am Main, Monat der Geburt: November 2016

„Thomas ist ein sehr freundlicher, emphatischer und vor allem fachkundiger Entbindungspfleger.
Ohne seine Hilfe, Unterstützung und vor allem die intensive Zeit die er sich für uns genommen hat, wären wir in den ersten Wochen im Umgang mit unserem Sohn wesentlich unsicherer gewesen. Klare Handlungsanweisungen, basierend auf Fachwissen, gepaart mit emotionaler Kompetenz der frischen Mutter im Wochenbett und der gesamten Familie gegenüber ergaben für mich eine optimale Betreuung!
Darüber hinaus bin ich Thomas sehr dankbar für seine unglaubliche Stillberatung. Nach einem nicht optimalen Start in der Klinik, mit Aufenthalt in der Kinderklinik und damit einhergehend der Vergabe von Flaschennahrung, haben die strukturierte Herangehensweise durch Thomas' Anleitung sehr gut geklappt, so dass wir unseren Sohn "von der Flasche an die Brust" bringen konnten.
Auch bei den extremen Stillbeschwerden die ich hatte war seine Expertise unübertrefflich und sein Repertoire an Möglichkeiten die man noch ausprobieren kann, damit es nicht so weh tut,  fast unerschöpflich.
Auch die Beikostberatung war, wie ich erwartet hatte, fachlich kompetent, freundlich, klar und strukturiert.

Bei einem zweiten Kind würde ich sehr gerne wieder von Thomas betreut werden.“

​Franziska und Dominik aus Frankfurt
Monat der Geburt: Oktober 2016

„Herr Ruschke wurde mir von einer ehemaligen Kollegin von ihm empfohlen. Ich erwarte mein 2. Kind und dachte das alles problemlos laufen wird. Allerdings hatte ich überraschenderweise ein sehr großes und schweres Kind geboren, das die ersten 3 Wochen einen starken Energiebedarf hatte. Ich wollte sehr gerne voll stillen, da es bei meinem 1. Kind nicht so gut geklappt hat. Ich bin sehr schnell an meine körperlichen und seelischen Grenzen gestoßen. In der Zeit war ich sehr froh über Anleitungen aber auch das Einfühlungsvermögen von Herrn Ruschke. Dadurch war es mir möglich meinem Wunsch entsprechend mein Baby voll natürlich zu ernähren. Was mir auch sehr wichtig bei der Hebammenwahl war, ist die Erreichbarkeit. Herr Ruschke war für uns zu den vereinbarten Zeiten immer zu erreichen und konnte uns schnell einen Rat geben und weiterhelfen.
Fazit: ein Neugeborenes brauch ganz viel Liebe und Thomas Ruschke als Hebamme (Entbindungspfleger)!“

Claudia, Frankfurt am Main, Monat der Geburt: Oktober 2016

„Wenn man selbst Hebamme ist, fragt man sich beim ersten eigenem Kind: "Brauche ich selbst überhaupt eine Hebamme?" - Die Antwort lautet "ja"  Also machten wir uns auf die Suche nach einer Hebamme in Frankfurt. Und so fanden wir Thomas! Es gibt so viele Ärzte in der Geburtshilfe, also warum dann nicht auch einen Entbindungspfleger. Thomas betreute uns in der Schwangerschaft und dann schließlich auch nach der Geburt unserer Tochter. Egal welche Fragen und Probleme aufkamen, wir konnten jeder Zeit auf Thomas Hilfe setzten. Er ist einfach mit jeder Menge Energie, viel Freude und einer positiven Einstellung als "Hebamme" unterwegs. Er lebt für seinen Beruf und das spürt man bei jedem Treffen. Es war eine schöne Erfahrung ihn bei unserem Start als kleine Familie dabei gehabt zu haben.“

Svenja, Franfurt am Main, Monat der Geburt: November 2016